Uwe Timm: Römische Aufzeichnungen

Uwe Timm

Römische Aufzeichnungen

176 Seiten
ISBN 978-3-423-12766-0
Euro 8.90 [D] 9.20 [A]
Römische Impressionen und autobiographische Mitteilungen eines engagierten deutschen Schriftstellers. Ein sehr persönliches Buch, in dem Uwe Timm von Kindheitserinnerungen ebenso erzählt wie von seinen Träumen und Utopien. Ganz beiläufig liefert er eine humoristische Ästhetik des Spaghetti-Essens und entwirft hervorragende Porträts des Begründers der KPI und Revolutionärs Antonio Gramsci, des Malers Caravaggio und seines Schriftstellerfreundes Heinar Kipphardt.

Römische Impressionen und autobiographische Mitteilungen eines engagierten deutschen Schriftstellers.

Anfang der achtziger Jahre hat Uwe Timm seine Zelte in München abgebrochen und ist mit Frau und Kindern nach Rom übergesiedelt. Der Aufenthalt in der von Geschichte und Utopien erfüllten Stadt wird zu einer harten Prüfung - und Rom trotz aller Widrigkeiten zum magischen Ort, der dem »Edelaussteiger« die eigene geschichtliche und literarische Position bewusst macht.